Sprachenmenü

A-A-A

Topmenü

Untermenü

Referenzdatenbank

Name:

Brenner Zulaufstrecke Nord - Los A1

Auftraggeber:

ÖBB-Infrastruktur AG
Geschäftsbereichsleitung Unterinntal
Karl-Kapferer-Straße 5
6020 Innsbruck
DI Michael Saischek
Tel. +43-(0)5242-71481-0

Bauzeit:

1/2009 - 7/2012

Adresse:

Unterinntal, Tirol

Land:

Österreich

Kategorie:

Bahntechnik > Bahnbau > Total- und Generalunternehmer
Bahntechnik > Bahnbau > Feste Fahrbahn
Bahntechnik > Bauprovisorien
Bahntechnik > Bauprovisorien > Baubeleuchtung
Bahntechnik > Bauprovisorien > Baustromversorgung
Bahntechnik > Bauprovisorien > Baukommunikation
Bahntechnik > Bauprovisorien > Baulogistik
Bahntechnik > Bauprovisorien > Baustellensicherheit
Bahntechnik > Bauprovisorien > Baulüftung
Bahntechnik > Bahnbau > Logistik, Transporte, Rollmaterial
Bahntechnik > Bahnbau > Projektmanagement
Bahntechnik > Bahnbau > Lärmschutz

Beschreibung:

Allgemeine Projektbeschreibung

Rhomberg Bahntechnik GmbH führt in ARGE mit der Alpine Bau GmbH (ARGE Alptransit Brenner) als Generalunternehmer (GU) den Auftrag der bahntechnischen Ausrüstung (Los A1 – Grundaus- rüstung / A7 - Oberbau Bestandsstreckentunnel) der Unterinntalbahn für die ÖBB Infrastruktur AG aus.
Die Neubaustrecke Kundl - Baumkirchen (41 km) – Unterinntalbahn - verläuft überwiegend in 2-gleisigen Tunneln, Wannen und Unterflurtrassen (34 km).
Sie ist die zentrale Verbindung zum zukünftigen Brenner Basistunnel und ein Teilstück der Eisenbahnachse München-Verona (TEN 1 Strecke Berlin – Palermo).
Der Tunnel wird in der sehr kurzen Zeit von nur 43 Monaten ab dem Beginn des Einbaus der Bauprovisorien bis zur Fertigstellung ausgebaut.